ZDF-Fernsehgarten ohne Andrea Kiewel?

Der Fernsehgarten ohne Kiwi am Sonntag ist kaum vorstellbar, oder?



Der ZDF-Fernsehgarten 2016 neigt sich langsam dem Ende entgegen. Noch stehen drei reguläre Live-Ausgaben auf dem Programm. Vor allem der Oktoberfest-Fernsehgarten und die große Show zum 30. Geburtstag der ZDF-Sendung werden nochmal für Aufmerksamkeit und hohe Einschaltquoten sorgen. Im Oktober geht Andrea Kiewel mit der großen drei Länder Show in die Verlängerung. Auf dem gleichen Sendeplatz am Sonntagmittag, aber aufgezeichnet in Konstanz dürfen wir uns ein ganz neues Format mit Kiwi freuen. Aber wie geht es danach mit der Show und Kiwi weiter?

Fernsehgarten ohne Kiwi – kaum vorstellbar

zdf fernsehgarten ohne andrea kiewelWie kaum eine andere Moderatorin hat es Andrea Kiewel geschafft einer Fernsehshow ihren Stempel aufzudrücken. Obwohl sie mit Ilona Christen, Ramona Leiß und Ernst-Marcus Thomas prominente Vorgänger als Gastgeberin der sonntäglichen Unterhaltungssendung hat, kann man sich einen ZDF-Fernsehgarten ohne Kiwi kaum noch vorstellen. Das Kunststück eine Show so zu prägen und fest mit dem eigenen Namen zu verbinden ist zuvor nur Thomas Gottschalk mit „Wetten, dass?“ gelungen. Einen entscheidenden Unterschied gibt es zwischen Gottschalk und Andrea Kiewel aber. Während Gottschalk auch ohne „Wetten, dass?“ große Erfolge feiern konnte, kann man sich Kiwi abseits des Fernsehgarten kaum vorstellen. Zwar moderiert sie neben dem Fernsehgarten noch die Silvestershow „Willkommen“, aber ansonsten scheint sie für das ZDF nicht die richtige Frau für große Samstagabend-Unterhaltung zu sein.



Die regulären Ausgaben und diverse Nebenprodukte wie „Fernsehgarten on Tour“, „Herbstshow“, „Frühlingsshow“ und „die große drei Länder Show“ sorgen dafür das Andrea Kiewel fast das ganze Jahr gut beschäftigt ist. Sie ist als Moderatorin mit ihren unzähligen Live-Sendungen pro Jahr ganz besonders fleißig. Der Fernsehgarten ist ohne Kiwi kaum vorstellbar aber auf der anderen Seite kann die Moderatorin sich glücklich schätzen so ein Format zu leiten. Es darf bezweifelt werden, ob Andrea Kiewel mit einer anderen Show so viel Erfolg haben würde. Wir können also sicher sein, dass auch der ZDF-Fernsehgarten 2017 von Andrea Kiewel geleitet wird.

Könnt Ihr Euch den ZDF-Fernsehgarten ohne Kiwi vorstellen?




7 Kommentare zu ZDF-Fernsehgarten ohne Andrea Kiewel?

  1. Kievel Andrea, Stefan Mross, Andy Gabalier, Andy Borg, Andrea Berg, sind alles natürliche unkomplizierte humorvolle fähige Moderatoren!! Gerade Unkompliziertheit in ihrer Natürlichkeit, ist den Bürgern Balsam, als wie der ewige Leistungsdruck des Perfektionismus! In solchen Sendungen soll diese Natürlichkeit, ohne Perfektionismus Platz haben! Wenn eine Gala von Helene Fischer ansteht, steht auch Perfektionismus an oberster Stelle! Helene kann das auch genauso eine Leistung, wie eben eine unkomplizierte Moderation der Anderen Leistungsträger! Man kann es auch nie werten und vergleichen. Jedem Tierchen sein Pläsierchen! Darum hört auf auf Kievel herum zu reiten!!!

  2. Kiwi ist herrlich natürlich, unkompliziert und das macht Sie aus. Sie gestaltet die Sendung so locker, es muss nicht alles perfekt sein.
    Kiwi soll u. muss bleiben.

  3. Ich finde der Fernsehgarten ohne Kiwi geht garnicht. Sie spricht auch so wie ihr der Schnabel gewachsen ist, das ist halt Kiwi. Sie strahlt eine gewisse Wärme aus und kommt kompetent rüber. Also Fazit: „Kiwi muss bleiben“!!! Ich gucke den Fernsehgarten von Anfang an. Liebe Grüße Eurer treuer Fan Christa

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*